Dualer Transfer zwischen sächsischen Unternehmen und Berufsakademien

Ein Gemeinschaftsprojekt der Staatlichen Studienakademie Glauchau - Berufsakademie Sachsen und des Unternehmerverbandes Sachsen hat sich zum Ziel gesetzt, den Technologietransfer zwischen der Berufsakademie und den Unternehmen auf eine neues Niveau zu heben. Im Aufbau ist ein Netzwerk aus den Unternehmen mit ihren BA-Studenten, v.l.n.r: Prof. Rahfeld (Direktor der BA Glauchau), Fr. Dr. Israel (Geschäftsführerin UV GmbH), Herr Lorch (Geschäftsführer des Unternehmerverbandes Sachsen) nach der Unterzeichnung des Kooperationsvertragesexternen Forschungseinrichtungen sowie der BA mit ihren Fachbereichen. Als Dienstleister fungiert die Projektgesellschaft des Unternehmerverbandes (UV GmbH). Die bisherige kooperative Ausbildung soll damit schrittweise durch die unternehmensbezogene Kooperation in Weiterbildung, Technologietransfer und Forschung erweitert werden. Mit dem am 30. April 2010 geschlossenen Kooperationsvertrag zwischen der BA Glauchau, dem Unternehmerverband Sachsen und der UV GmbH wurde das Vorhaben gestartet. Weitere Kooperationsverträge mit den anderen sächsischen Berufsakademien sind in Vorbereitung.

Den Unternehmen stehen mit schrittweise angebotenen Dienstleistungen neue Möglichkeiten zur Verfügung, um wettbewerbsfähig zu bleiben und innovative, interdisziplinäre Lösungen mit qualifizierten Partnern zu entwickeln.

Die Studenten können die Verbindung zwischen anwendungsbezogener Entwicklung und Technologietransfer einerseits und ihren Praktikumsaufgaben und Diplomarbeiten nutzen, um diesen Teil der kooperativen Ausbildung auf ein neues Niveau zu heben und in langfristige, die Studienzeit überschreitende Entwicklungsaufgaben einbezogen zu werden.

Die anwendungsbezogene Neu- oder Weiterentwicklung von Produkten und Dienstleistungen zu diesem Thema werden in Zukunft wie folgt unterstützt:

  • Unterstützung bei der Konzeption von Entwicklungsprojekten, der Kalkulation und Beantragung von Förder- und Forschungsmitteln…,
  • Weiterbildung in adäquaten Themenfeldern (mathematische Statistik, Präsentation, Projektmanagement, Rechercheverfahren…),
  • Unterstützung bei Markt- und Patentrecherchen,
  • Vermittlung von Partnern, Forschungspersonal, Technik…,
  • Projektmanagement bei Planung und Umsetzung von Transferprojekten, zur Sicherung von Termintreue, Budgets und Qualität…,
  • Unterstützung bei Abrechnung von Förderprojekten mit Kostenerfassung, Sicherstellung der Dokumentation, Erstellung prüfungssicherer Abrechnungsunterlagen…